Polenblut

b_200_200_16777215_00_images_Operette_AlteProduktionen_polenblut.jpgOskar Nebdal war der Urtypus des Herz gewinnenden, mitreissenden, Melodie erfüllten böhmischen Musikanten. Was „Polentblut“ (Uraufführung 1913) zu einem der ergötzlichsten Produkte seiner Gattung machte, war die Überfülle an Humor und Gemüt, der Mangel an Drama und Pathos und seine naive herzliche Moral vom Segen der Arbeit. Die Musik Nebals war romantisch und heiter zugleich, spielerisch, witzig und gefühlvoll. Selten hatte man eine solche Fülle lieblicher Walzer und donnernder Marschthemen gehört.

Für die Theatergesellschaft Sirnach begann mit dieser Produktion eine neue Ära unter dem jungen Präsidenten Werner Zweifel, welcher auch gleich eine Rolle als „v.Mirski“ auf der Bühne übernahm. 

 

Jahr
1977
Anzahl Aufführungen 
22
Besucher
10300
Gesamtleitung 
Werner Zweifel
Musikalische Leitung
Hans Baur
Regie
Zdenko v. Koschak
Bühnenbild
Manfred Schröter
Kostüme
H.Baumgartner AG, Zürich 
Maske, Frisuren
Brigitte Sutter
Inspizient 
Ruedi Wyss
Souffleur
Hans Zuber

 

 
 

 

Back to top