Die Csardasfürstin

b_200_200_16777215_00_images_Operette_AlteProduktionen_Csasarstin.jpgEmmerich Kálmán’s Csárdásfürstin, 1915 in Wien uraufgeführt wurde die am häufigsten gespielte Operette des Genres der Ungarischen Operette.

In Sirnach wurde sie zum Auftakt von drei aufeinanderfolgenden Operetten dieses beliebten Typus mit einer Mischung aus ungarischem Temperament und Wiener Charme. Sie sollte aber auch zur letzten Produktion des musikalischen Leiters Hans Baur werden, welcher im Dezember 1983 im Alter von nur 58 Jahren verstarb. Auch war es die letzte Aufführung in der alten Turnhalle Sirnach bevor diese zum „Gemeindezentrum Dreitannen“ ausgebaut wurde. 

Jahr  1983
Anzahl Aufführungen 25
Gesamtleitung Werner Zweifel
Musikalische Leitung Hans Baur
Regie Willibald Paier
Ballett  Ester Lehmann
Bühnenbild  Enrico Caspari
Kostüme Johanna Weise Kostüm Jäger, St. Gallen
Maske, Frisuren   Philipp Müggler
Inspizient Georg Flammer
Souffleur Hans Zuber 

 

 

Back to top